wow es ist schon 2 monate her dass ich was geschrieben hab...

alles bekomme ich leider nicht mehr zusammen aber ich versuchs mal so gut es geht. ich hab nicht geschrieben, weil jedes mal wenn ich was geschrieben hätte es sich irgendwie auf weihnachten bezogen hätte und da lag dann das problem. ich hab meiner familie erzählt dass ich eine 2 wöchige reise durch irland mache, dabei hab ich geplant sie zuhause zu überraschen. und das ist mir echt gelungen, aber dazu später mehr

anfang dezember war meine familie in paris übers wochenende und ich alleine zuhause, war ganz interessant das haus mal so ruhig zu erleben. das wochenende hab ich mit hannah einem au pair was ich in der gemeinde kennengelernt hab und imke, einer freundin von ihr, verbracht. wir hatten erst einen echt lustigen tag in cork mit rebecca (auch aus der gemeinde) und haben dann bei mir gekocht und einen adventskranz gebastelt, sowas gibt es hier normalerweise nur in den kirchen.

das wochenende danach waren naomi und das erste mal feiern. ein erlebnis der "besonderen" sorte. so gammelig die jugendlichen hier sonst rumlaufen, so aufgetarkelt waren sie nachts im club... aber nicht sie gute art von "hübsch zurecht gemacht" sondern mehr als übertrieben. alle mädchen hatten krass hohe schuhe und noch viel kürzere röcke an. alle und wirklich alle waren so besoffen dass sie kaum noch stehen konnten und fielen treppen runter usw. der hammer war der anmachspruch den wir zu hören bekamen: "ich wette mein penis ist doppelt so groß wie deiner" wir sind dann recht früh wieder gegangen, leicht traumatisiert....

den rest der zeit habe ich dann mit christmas shopping und vorbereiten auf zuhause verbracht, bis es dann am 22.12. endlich nach hause ging. ich hätte nie gedacht dass man so nervös sein kann nach hause zu fahren:D ich saß den ganzen morgen zitternd in meinem appartment und hab darauf gewartet abgeholt zu werden. in deutschland hat mich dann mein freund abends vom flughafen abgehot. als wir dann in meiner straße ankamen und zum haus gingen war meine mama, die leider wusste dass ich komme, gerade draußen und kam mir sobald sie mich sah entgegen gerannt und hat mich gedrückt. da war es mit der "fassung" vorbei und ich musste so heulen... sie hat mich dann durch die hintertür rein gebracht und ich ging ins wohnzimmer, wo alle anderen, bis auf meine kleine schwester, saßen und sagte einfach "hallo". ich habe noch NIE so fassungslose gesichter gesehen:D meine große schwester, mein schwager, meine cousine und meine oma starrten mich einfach nur ungläubig an und keiner bewegte sich für gefühlte stunden, bis meine cousine aufstand und mich begrüßte. meinem papa war ich schon vorher in der küche begegnet, also fehlte nur noch meine kleine schwester. die war gerade oben und wurde von meinem papa runter gerufen, wie 14-jährige halt so sind war sie jetzt nicht sooo begeistert was immer sie tat zu unterbrechen um runter zu kommen nur weil papa ruft, als sie dann aber unten war und mich im esszimmer stehen sah fiel ihr alles aus dem gesicht, ich glaube sie war sich kurz nicht sicher ob das wirklich ich war die da vor ihr stand. so richtig begriffen dass ich da bin hat sie glaube ich erst ne ganze weile später, so überrascht war sie.

die letzten 2 wochen habe ich dann zuhause mit freunden und meiner familie verbracht und jetzt bin ich seit gestern wieder zurück in irland und heute ging auch schon der alltag wieder los 

6.1.14 17:56, kommentieren

Werbung


wie die zeit vergeht...

und schon wieder ist ne woche rum. ich versuch mal mich zu erinnern was so alles passiert ist.

also am montag hatte katha geburtstag, weshalb naomi und ich am sonntag nach cork sind, um ein passendes geschenk zu finden. und wir haben was soooo cooles bekommen, ein kissen wo man auf der einen seite ne wärmflasche und auf der anderen seite dann seine füße rein tun kann (will haben!!!!) und einen cork pulli (davon kaufe ich mir im laufe des jahres auf jeden fall auch noch einen). abends haben wir dann mit dvds in ihren geburtstag rein gefeiert und am nächsten morgen gabs ein au pair frühstück

sonst verlief die woche glaube ich recht ruhig. heute haben wir megaa coole oreo-cupcakes gebacken (ich muss echt aufpassen dass ich nicht noch aufgehe wie son hefekuchen bei so vielen leckeren sachen die man selber backen kann 

im moment gibt es nicht sooo viel zu berichten tut mir leid

16.11.13 23:39, kommentieren